Dr.in Anna Wanka

Goethe-Universität Frankfurt
Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung
Dantestr. 9
60629 Frankfurt am Main

+49 (0)69 798-22481

hat in Wien Soziologie studiert und dort 2016 ihre Dissertation zum Thema „„Withdrawal from Public Space – Older Urban Residents and the Social Practices of Spatial (Dis-) Engagement“ abgeschlossen. Von 2009 bis 2016 war sie am Institut für Soziologie der Universität Wien als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsschwerpunkt „„Familie, Generationen, Lebenslauf und Gesundheit“ tätig.  Ihre Forschungsinteressen liegen in der soziologischen Alter(n)sforschung mit Fokus auf Bildung, Umwelt und Technik im Alter, sowie in den soziologischen Praxistheorien.  Methodisch ist sie in der Mixed-Methods-Forschung versiert und beschäftigt sich sowohl mit quantitativen als auch qualitativen Verfahren der Sozialforschung. Mit ihrem Post-Doc-Projekt „„Doing Retiring – The Social Practices of Transiting into Retirement and the Distribution of Transitional Risks“ wird sie einen sozialgerontologischen Beitrag zum Graduiertenkolleg leisten und gleichzeitig die praxeologische Lebenslaufforschung vorantreiben.

 

 

Publikationen (Auswahl)

Wanka, A.; Wiesböck, L.; Allex, B.; Mayrhuber, E.; Arnberger, A.; Eder, R.; Kutalek, R.; Wallner, P.; Hutter, H.-P.; Kolland, F. (2018). Everyday discrimination in the neighbourhood: What a ‘doing’ perspective on age and ethnicity can offer. Ageing and Society, 1-26.

Link: https://doi.org/10.1017/S0144686X18000466

 

Wanka A. & Gallistl, V. (2018):  Doing Age in a Digitized World—A Material Praxeology of Aging with Technology. Frontiers in Sociology 3: 6.

Link: https://doi.org/10.3389/fsoc.2018.00006

 

Wanka, A. (2018): Disengagement as Withdrawal From Public Space: Rethinking the Relation between Place Attachment, Place Appropriation, and Identity-Building among Older Adults. The Gerontologist 58(1):130-139.

Link: https://doi.org/10.1093/geront/gnx081

 

Wanka, A.; Kolland, F. & Psihoda, S. (2015): Job Strain and Coping among Ageing Baby Boomers. Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, 48/6, 511-516.

Link: https://doi.org/10.1007/s00391-015-0929-5

Baumgartner, K., Kolland, F. & Wanka, A. (2013): Altern im ländlichen Raum. Entwicklungsmöglichkeiten und Teilhabepotentiale. Stuttgart: Kohlhammer.

 

Lehrveranstaltungen

BA8/9 SE Bildung und Alter(n)

(2019W)

MA2   SE Doing Everyday-Life – Einführung in die sozialwissenschaftlichen Praxistheorien

(2017W, 2019S)

MA1   SE Zu Übergängen forschen – Perspektiven und Methoden zur Erforschung von

Übergängen im Lebenslauf (2018W, 2019W)

MA2   SE Lebenslauf, Generation, Biographie oder Entwicklung? Theoretische Perspektiven

auf den Lebensverlauf(2018S)

 

Mitgliedschaften

Member in the Following Research Associations:

International Sociological Association (ISA), RC11

European Sociological Association (ESA), RN01

Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS), Sektion Alter(n) und Gesellschaft & Sektion Wissenssoziologie

International Association International Association of Gerontology and Geriatrics (IAGG)

 

Member of the Following Research Networks:

Research network “Socio-Gerontechnology” (since 2017)

Research network “Doing Age” (since 2017)

COST-Action Reducing Old-Age Social Exclusion: Collaborations in Research and Policy (ROSENet) (since 2016)

 

Honorary Appointments:

Communications Officer, ISA RC11 (2018 – 2021)

Organizer of Early Career Training Schools, COST-Action ROSENet (2016 – 2020)